Bretagne - Land zwischen den Meeren

Herrliche Küsten, malerische Städte und romantische Fischerorte

durchgehende Reiseleitung Antje Sendzik ab/bis Wonfurt!
Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an.

Die Bretagne, westlichste Region Frankreichs, lockt mit vom Meer umtosten Klippen, weißen Sandstränden, großartigen Steilküsten und malerischen Städten. 5000 Jahre Geschichte sind hier erlebbar. Nirgends auf der Welt findet man eine solche Anhäufung von mega-lithischen Denkmalen, in den mythenreichen Wäldern im Landesinneren dem „Argoat“ (im Gegensatz zur Küste dem „Armor“) lebt noch heute die Erinnerung an die Zeit der Kelten weiter. Die Bretonen sind ein Volk, das noch eine eigene Sprache pflegt. Und was die kulinarischen Genüsse betrifft: hier gibt es nicht nur die bekannten Crêperien sondern auch die besten Meeresfrüchte der Welt.

1. Tag: Samstag, 25.08.18
Anreise nach Chartres

Anreise über die Autobahn Würzburg, Heilbronn, Saarbrücken nach Frankreich. Vorbei an Reims und Paris erreichen wir den bekannten Ort Chartres, wo wir unser Hotel für die erste Nacht beziehen. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Sonntag, 26.08.18
Chartres - Vannes

Nach dem Frühstück besichtigen wird das berühmteste Bauwerk in Chartres. Mitten in der malerischen Altstadt über der Eure gelegen gehört die seit 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Kathedrale mit 2600 qm Buntglasfenstern aus dem Mittelalter und über 4000 Skulpturen zu den wichtigsten Gotteshäusern Frankreichs.
Anschließend geht es weiter in die Bretagne nach Vannes. Die Hauptstadt des Departements Morbihan am gleichnamigen Golf gelegen gehört zu den charmantesten Städten der Region. Kleine Lokale und Geschäfte säumen die weitgehend autofreien Gassen des Zentrums rund um die Kathedrale. Wir werden gemeinsam die Altstadt erkunden und Ihnen bleibt noch die Zeit für einen Aperitif am Hafen. Abendessen und Übernachtung in Vannes.

3. Tag: Montag, 27.08.18
Carnac – Concarneau –Kalvarienberge - Morlaix

Heute geht es zunächst nach Carnac. Hier besuchen wir eine der weltweit bedeutendsten Ansammlungen von Dolmen und Menhiren aus der Steinzeit. Die auch heute noch rätselhaften Steinsetzungen sind faszinierend, kilometer-lange Alignements (Steinalleen) befinden sich in der Nähe des Ortes. Dann kommen wir nach Concarneau. Die Stadt ist der wichtigste Hafen für die Anlandung von Fisch aus afrikanischen und indischen Gewässern. Bekannt ist die von Granitmauern umschlossene  Altstadtinsel „Ville Close“, die man gut zu Fuß erkunden kann. Nach einem Aufenthalt hier geht es weiter in den Norden der Region. Hier findet man mit den umfriedeten Pfarrbezirken außergewöhnliche Beispiele bretonischer Kunst. Dazu gehört jeweils ein Beinhaus, ein Kalvarienberg mit figürlichen Darstellungen sowie als Eingang ein Triumphtor.  Wir besuchen Saint-Thégonnec und Guimiliau. Morlaix, die am gleichnamigen Fluss gelegene Stadt, ist unser heutiger Übernachtungsort. Früher ließen sich hier Reeder, Händler und Korsaren nieder und machten die Stadt zu einer der größten der Region. Bei einem Rundgang durch die kleine Altstadt kann man noch einige der Häuser aus dem 16. Jahrhundert entdecken. Abendessen und Übernachtung in Morlaix.

4. Tag: Dienstag, 28.08.18
Côte Granit Rose - Cap Fréhel - Saint Malo

Unser erstes Ziel ist heute die Côte Granit Rose. Wie der Name sagt, besteht dieser Abschnitt der bretonischen Nordküste aus rosafarbenem Granit der durch Auswaschungen erstaunliche Felsformationen gebildet hat. Entlang des alten Zöllner Pfades von Ploumanac`h kann man durch die bizarren Formen spazieren und diese außergewöhnliche Küste kennenlernen.
Nach einem beeindruckenden Spaziergang fahren wir weiter zum Cap Fréhel. An der der Smaragdküste gelegen ist das  72 m hoch über dem Meer gelegen Cap Fréhel eine der schönsten Natursehenswürdigkeiten der Bretagne. Bei einem längeren Aufenthalt besuchen wir die schroff abfallenden, rötlichen Klippen. Bequeme Spazierwege führen über das mit Heidekraut bewachsene Plateau. Danach fahren wir nach Saint-Malo, wo wir für 3 Nächte direkt im Stadtzentrum bleiben werden. Die Stadt liegt einzigartig wie eine Insel in der Mündung der Rance ins Meer.  Abendessen und Übernachtung in Saint Malo.

5. Tag: Mittwoch, 29.08.18
Stadtführung Saint Malo – Freizeit

St. Malo, die alte Korsaren Stadt, liegt an der Mündung der Rance direkt am Meer. Unser Hotel liegt in der Altstadt „intra muros“, so dass wir unseren Stadtrundgang morgens direkt vom Hotel aus beginnen können. Auf der Stadtmauer kann man die Altstadt „umrunden“ und dabei gemütlich spazierend die Aussicht auf Stadt und Meer genießen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können die einzigartige Atmosphäre genießen und weiter die Altstadtgassen erkunden oder Sie gehen ein wenig zum Strand, der direkt hinter der Stadtmauer liegt. Um Ihnen die Gelegenheit zu bieten einmal in einem der unzähligen Restaurants oder Crêperien nach eigenem Geschmack zu Essen, haben wir für heute kein Halbpensionsessen eingeplant. Übernachtung in Saint Malo.

6. Tag: Donnerstag, 30.08.18
Mont-Saint-Michel - Cancale

Am Vormittag besuchen wir den berühmten Mont-Saint-Michel. Der beeindruckende Klosterberg liegt auf einer Insel in der gleichnamigen Bucht. Das „Wunder des Abendlandes“ übt seit Jahrhunderten eine unglaubliche Faszination auf Pilger und Besucher aus. Seit 1979 wurden der Berg und die Bucht unter UNESCO Weltkulturerbe gestellt. Die außergewöhnliche Lage, reiche Geschichte und Schönheit der Architektur machen den Klosterberg zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten des Landes. Bei einem längeren Aufenthalt können Sie gemütlich durch die Gassen bummeln oder das Kloster besuchen. Auf dem Rückweg nach Saint Malo machen wir noch einen Abstecher nach Cancale. Der hübsche Ort ist eines der bedeutendsten Zentren der Austernzucht in Frankreich. Selbstverständlich haben wir auch hier Zeit für einen Spaziergang durch den Ort und die Meeresfrüchte zu probieren. An der sogenannten „Smaragdküste“ entlang kommen wir dann wieder in unser Hotel. Abendessen und Übernachtung in Saint Malo.

7. Tag: Freitag, 31.08.18
Rennes - Reims

Wir nehmen Abschied von Saint Malo und machen uns auf den Weg nach Rennes. Natürlich  werden Sie auf unserer Reise auch die
bretonische Hauptstadt kennenlernen. Rennes besitzt eine außergewöhnlich schöne Innenstadt mit repräsentativen Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert, aber auch mittelalterliche Gassen und sehenswerte Fachwerkarchitektur. Nach einem kleinen gemeinsamen Rundgang verlassen wir die Bretagne und fahren über die Autobahn vorbei an Paris in die Champagne nach Reims.  Die Stadt mit ihrer wundervollen Kathedrale ist als Krönungsstätte der französischen Könige berühmt. Zusammen mit Epernay ist Reims Zentrum des Champagner-handels. Abendessen und Übernachtung in Reims.

8. Tag: Samstag, 01.09.18
Reims - Heimreise

Bevor wir die Heimreise antreten, besichtigen wir noch die Kathedrale von Reims. Wegen ihres einheitlichen Stils und des bedeutenden Skulpturenprogramms gehört sie zu den wichtigsten gotischen Bauwerken Frankreichs. Ihnen bleibt noch Zeit für letzte Einkäufe und einen Bummel in der Innenstadt.
 

Ihre Unterkunft

Das Hotel de France et Chateaubriand liegt im Herzen der historischen Altstadt von Saint Malo und ist ein echter Pluspunkt dieser Reise. Durch die zentrale Lage können Sie den Aufenthalt in St. Malo in vollen Zügen genießen. Wegen seiner einzigartigen Fassade und als Geburtsort von Chateaubriand wurde das Gebäude als historisches Monument eingestuft. Die Zimmer bieten Ihnen den gewohnten Standard wie DU/WC, TV usw. Die Küche verwöhnt Sie mit einem leckeren Abendessen.

Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie eine Mail an info@bengel-reisen.de.

Diese Reise anfragen:
Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an.

Beweg was – werd' Busfahrer

  • solide anspruchsvolle & zukunftssichere Arbeit
  • nah am Menschen
  • modernste Technik beherrschen

Zur Website werd-busfahrer.de »

Eine Initiative zur Förderung des Busses

Smart Move ist eine internationale Kampagne, um den Einsatz von Bussen weltweit zu verdoppeln. Kraftomnibusse sind eines der umweltfreundlichsten, sichersten, flexibelsten und kostengünstigsten Verkehrsmittel.

Video ansehen »