Sardinien - smaragdgrüne Insel im Mittelmeer

Rund um die Insel - viel Zeit während des Aufenthaltes aufgrund der Überfahrten mit der Nachtfähre

Durchgehende Reiseleitung auf der Insel!

8 Tage Italien

pro Person ab 950,–

Die an prähistorischen und historischen Sehenswürdigkeiten reiche Insel, ist vor allem durch die herrlichen Strände und Buchten, gesäumt von bizarren Felsformationen und einer eigenen wilden Gebirgslandschaft, zu einem beliebten Reiseziel Europas geworden. Geschäftiges Treiben in den Altstadtgassen von Alghero und Cagliari, die schöne Stadt Bosa am Fluss Temo, das einmalig am Meer gelegene Castelsardo sowie die luxuriöse Costa Smeralda werden Sie begeistern. Dazwischen gibt es immer wieder Kork-eichenwälder, Olivenbäume und Weingärten. Atmen Sie die typisch sardischen Rosmarin- und Korkgerüche ein, die überall in der Luft liegen – oft angereichert mit einem leichten Blumen- und Zitronenhauch. Gehen Sie mit uns auf eine Reise rund um die Insel…

1. Tag: Samstag, 31.03.18
Anreise nach Genua – Nachtfähre nach Porto Torres

Durch die  Schweiz überqueren wir bei Chiasso die Grenze nach Italien und fahren bis Genua. Auf dem Schiff wird das Abendessen als 4-Gang-Menü serviert. Übernachtung in Doppelkabinen innen mit DU/WC.

2. Tag: Ostersonntag, 01.04.18
Porto Torres – Castelsardo – Costa Smeralda – Orosei

In Porto Torres werden wir schon von unserer örtlichen Reiseleitung erwartet, die uns während unseres Aufenthalts auf der Insel begleiten wird. Die Fahrt geht entlang der Küste nach Castelsardo, einem kleinen hoch über den Meer gelegenen Ort mit historischem Stadtkern. Nach einem Spaziergang durch die Stadt und etwas Freizeit geht es weiter zum nur wenige Kilometer entfernen Roccia dell` Elefante. Durch die Macchialandschaft Nordsardiniens erreichen wir schließlich die Costa Smeralda, eine der bekanntesten und schönsten Küsten der Welt, die ihren Namen der charakteristischen Smaragd-Farbe ihres rundum intakten Meeres verdankt. Von Capo Figari aus kann man die ganze Costa Smeralda überblicken. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel in Orosei, an der Ostküste der Insel. Wie wäre es nach dem Abendessen mit einem erholsamen Spaziergang am Meer?

3. Tag: Ostermontag, 02.04.18
Orosei – Nuoro – Schäfermittagessen – Orgosolo  – Orosai

Wir fahren zunächst in das Landesinnere und besuchen das in einer fast schon alpinen Berglandschaft liegende Städtchen Nuoro. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Altstadt führt uns die Fahrt weiter in die Berge.  Heute erwartet uns auch ein traditionelles „Schäfermittagessen“ mit sardischen Spezialitäten, verschiedenen Aufschnitt- und Käsesorten, Brot und Produkten aus der Region sowie Wasser und Wein. Nach diesem schönen Erlebnis führt uns die Strecke weiter, vorbei an kleinen Bauernhäusern, Schafherden und Korkeichenwäldern nach Orgosolo. Einst galt der Ort als Nest der Kleinkriminalität, heute ist er vor allem durch die zahlreichen Wandmalereien (Murales) bekannt. Abendessen und Übernachtung in Orosei.

4. Tag: Dienstag, 03.04.18
 Orosei  -  Caligari - Pula

Heute geht es weiter in den Süden Sardiniens. Unser Hauptziel ist die sardische Hauptstadt Cagliari und natürlich lernen wir mit unserem örtlichen Reiseleiter die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Ein Mussist natürlich das Stadtviertel Castello, die malersiche Altstadt Cagliaris. Sie sehen u.a. die Bastione Saint-Remy, die Universität aus dem Jahre 1628 und den im Jahre 1307 errichteten Elefantenturm.  geht es in die anderen Stadtviertel der sardischen Hauptstadt. Es gibt in Caligari die Ruine einer römischen Villa aus dem 2.-4. Jhd., den Botanischen Garten und das dahinterliegende römische Amphitheater. Natürlich haben Sie dann Zeit für die zahlreichen Cafés und einen Bummel durch die schönen Gässchen. bevor wir in Pula, auch für 2 Nächte, unser Hotel beziehen.

5. Tag: Mittwoch, 04.04.18
Der Südwesten der Insel

Den heutigen Tag verbringen wir an der Südspitze Sardiniens.  Zunächst fahren wir durchs Landesinnere nach San Antioco, eine bezaubernde Halbinsel, die nur über eine vom Meer umspülte Brücke zu erreichen ist. Hier Bummeln Sie durch den gleichnamigen Hauptort und schauen Sie den Fischern zu, die am Morgen direkt aus Ihren Booten aus frisch gefangenen Fisch anpreisen. Auf dem Weg nach Nora geht es am Meer entlang und Sie können das schöne Panorama genießen. Nora ist eine etwas außerhalb unseres Übernachtungsortes gelegene Antike Stadt. Allerdings ist aus´der phönizischen Gründungszeit der Stadt um das 9. Jahrhundert v. Chr. nicht viel erhalten geblieben. Unweit der archäologischen Ausgrabungsstätte lädt der Strand von Nora zum Baden mit Blick auf die antiken Steinhaufen ein. Wer hier keine Freizeit möchte, besichtigt das Freilichtmuseum auf eigene Faust und zahlt den Eintritt bar vor Ort. Abendessen und Übernachtung in Pula.

6. Tag: Donnerstag, 05.04.18
Cagliari - Bosa – Alghero

Heute fahren wir wieder in Richtung Norden. Wir kommen dabei auch durch die Gegend um Oristano. Alle Zitronen und Orangen auf Sardinien stammen aus dieser Region. Unser Hauptinteresse gilt heute aber Bosa, einem kleinen Handwerks- und Weinstädtchen. Die mittelalterlichen Häuser ziehen sich malerisch von der Unterstadt Sa Piana am Temo Fluss, bis hin zur Oberstadt Sa Costa den Hang hinauf. Die Uferpromenade mit Palmen wird von kleinen bunten Fischerbooten gesäumt. Alles wird überragt vom mächtigen Castello Malaspina. Wir beginnen unseren Aufenthalt mit einer Weinprobe inkl. Imbiss und lernen dann bei einer Führung die wunderschöne Altstadt kennen. Anschließend haben Sie ausreichend Zeit, dieses schöne Hafenstädtchen zu genießen. Auf dem sardischen "Highway No. 1" fahren wir dann entlang der Küste nach Alghero. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Freitag, 06.04.18
Alghero – Sassari – Nachtfähre nach Genua

Am Vormittag besichtigen wir das Seebad Alghero. Die von den Genuesen gegründete Stadt hat noch viele Merkmale der Katalanen, die sich im 14. Jh. hier ansiedelten. Die von einer mächtigen Befestigung geschützte Altstadt und die herrliche Lage auf einer kleinen Landzunge machen Alghero zu einem besonderen Ort. In der Altstadt finden Sie ein Gewirr an kleinen Gässchen und eine sehenswerte Kathedrale.
Zum Abschluss unserer Sardinenreise machen wir noch einen Abstecher nach Sassari, einer historisch geprägten Stadt mit schönen Palazzi, die die herrlichen kleinen Plätze in der verwinkelten Altstadt umrahmen. Unser Reiseleiter zeigt uns die schönsten Ecken und Sie haben Zeit für einen letzten Bummel und etwas zu Abend zu essen, bevor wir am frühen Abend wieder nach Porto Torres fahren. Mit der Nachtfähre geht es dann nach Genua zurück.

8. Tag: Mittwoch, 07.04.18
Genua – Heimreise

Ausgeruht von der Nachtfahrt auf dem Mittelmeer und voller Eindrücke machen wir uns auf dem Weg zurück in die Heimat.

Ihre Unterkunft

Wir haben für Sie herrliche 4-Sterne Hotelanlagen auf der Insel gebucht. Informationen zu den einzelnen Hotels finden Sie im Internet

Termine und Preise

8 Tage: Sardinien - smaragdgrüne Insel im Mittelmeer p. P. ab 950,– €

Zustiege / Abfahrtsorte

Bamberg:
Ecke Rodezstraße/Berliner Ring/Bäckerei Fuchs
05:15 Uhr
auf Anfrage
Bergrheinfeld:
Astoria
06:50 Uhr
auf Anfrage
Haßfurt:
Bahnhof
06:05 Uhr
auf Anfrage
Schonungen:
Bahnhof
06:35 Uhr
auf Anfrage
Schweinfurt:
Hbf.
06:45 Uhr
auf Anfrage
Wonfurt:
Betriebsgelände
06:00 Uhr
auf Anfrage
Diese Reise buchen:

8 Tage Italien

pro Person ab 950,–

Beweg was – werd' Busfahrer

  • solide anspruchsvolle & zukunftssichere Arbeit
  • nah am Menschen
  • modernste Technik beherrschen

Zur Website werd-busfahrer.de »

Eine Initiative zur Förderung des Busses

Smart Move ist eine internationale Kampagne, um den Einsatz von Bussen weltweit zu verdoppeln. Kraftomnibusse sind eines der umweltfreundlichsten, sichersten, flexibelsten und kostengünstigsten Verkehrsmittel.

Video ansehen »